Roberto Juarroz: Essays

Der argentinische Dichter und Essayist Roberto Juarroz erläutert seine Poetik zum vierzehnbändigen lyrischen Großprojekt »Vertikale Poesie« (1958-1994) mit Erfahrungen, wie einer sie macht, der das Senkblei auf den Grund der Sprache und des Seins gleichermaßen richtet, die vertikale Linie nie aus den Augen verliert. In paradoxen Wendungen, immer neuen Variationen und überraschenden Metaphern umkreist Roberto Juarroz (1925-1995) die zentralen Themen unserer Existenz und vertraut dabei auf die erkenntnisstiftende, schöpferische Kraft der Poesie: »Die Poesie ist viel mehr als eine literarische Gattung oder eine Spielanleitung: die Poesie ist das Menschenwort, verwandelt in Schöpfung – bis zum Äußersten. Ja, ich glaube, daß die Poesie letzten Endes darin besteht: Schöpfung und Zerstörung zu sein. Gibt es eine andere Form, das Rätsel des Seins und Nichtseins zu ergründen?«

Roberto Juarroz gehört längst zu den bedeutendsten Poeten Lateinamerikas, seine Gedichte wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Die Antrittsrede hielt er am 27. November 1986 in Buenos Aires anläßlich seiner bereits 1984 erfolgten Wahl und Aufnahme in die »Academia Argentina de Letras«, die seit 1951 bestehende Argentinische Akademie für Sprache und Dichtung.

Juarroz, Roberto
Poesía y realidad – Poesie und Wirklichkeit. Essay mit 25 Gedichen, zweisprachig (spanisch-deutsch)
Ins Deutsche übertragen von Juana und Tobias Burghardt
ca. 180 Seiten, 17,50 Eur[D] / 18,00 Eur[A] / 30,00 sFr
Edition Delta, Stuttgart (Herbst) 2010

Die Edition Delta hat uns freundlicherweise ein Verlosungsexemplar von Poesía y realidad – Poesie und Wirklichkeit zur Verfügung gestellt. Unter allen Kommentaren zu diesem Beitrag (unbedingt korrekte Email-Adresse angeben)  und allen Emails mit dem Betreff “Juarroz” an redaktion@wilde-leser.de werde ich einen Gewinner auslosen, der den Band dann bei Erscheinen im Herbst vom Verlag zugesandt bekommt. Der Gewinner wird per Email benachrichtigt.

Hinterlasse eine Antwort

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

twitter-widget.com